Das Programm für das 1. Halbjahr 2020 ist online

Das Programm für das 1. Halbjahr 2020 ist online

Programm für das 1. Halbjahr 2020

 
Das kulturelle Programm beginnt am Sonntag, 26. Januar mit dem Kulturfrühstück und Hubertus Rösch. Sänger und Schauspieler Rösch wird Songs aus seinem aktuellen Album „Sea of Life“ spielen und einen gemütlichen Vormittag akustisch untermahlen. Rösch arbeitet mit einfachen musikalischen Mitteln, instrumentalisiert seine Songs sparsam, lässt das Gefühl des Moments im Mittelpunkt stehen. Gitarre und Lyrics sind stets im Fokus der Titel. Der Sound konzentriert sich dabei immer auf das Wesentliche.
Am Samstag, 22. Februar gastiert Suzann Bustani mit ihrem „Trio Flamenco“ im Kulturbahnhof mit Gesang, Gitarre, Tanz und Geschichten. Pulsierende Rhythmen, Gesang der die Seele berührt, virtuose Gitarrenklänge, ein kraftvoller, sinnlicher Tanz, eingebettet in Übersetzungen von Gesangsstücken und kurze Geschichten über den Flamenco dürfen die Besucher dabei erleben. Ein Abend voller „pasión“, eine Entführung in die Wiege des Flamencos nach Andalusien.
Das Marionettentheater Stromboli gastiert am Sonntag, 8. März im Kulturbahnhof. In gleich 2 Vorstellungen präsentiert das Marionettentheater das Stück „Pippi in der Villa Kunterbunt“. In einer eigens erarbeiteten Fassung zeigt die Cinderella-Bühne eines der vielen Abenteuer von Pippi Langstrumpf, frei nach Astrid Lindgren, der weltbekannten und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Kinderbuchautorin.
Am Sonntag, 29. März findet das nächste Kulturfrühstück statt. Diese Mal auf der Bühne: die Magic acoustic Guitars mit faszinierender Gitarrenmusik. Seit vielen Jahren zelebrieren Roland Palatzky und Matthias Waßer pure meisterliche Spielfreude. Sie versprühen Harmonie zwischen Flamenco-Rhythmik mit druckvollem Barré-Akkordfundament und Multitechnik-Soli, bei denen Waßers linke Hand wie eine aufgescheuchte Spinne über die 36 Bünde seines Griffbretts krabbelt. Die einfallsreiche Programmgestaltung der beiden Profis erstreckt sich von zahlreichen hochkarätigen Eigenkompositionen über klassische Stücke.
Am Samstag, 4. April gibt es ein Konzert mit svens Hysteria. Hier trifft ein grooviger Sound auf gefühlvolle Balladen. Die musikalische Bandbreite enthält viele Stilrichtungen. Eigene Songs sowie längst vergessene Vinyl-Juwelen und Songs von unbekannten Interpreten ergänzen das große Repertoire von svens Hysteria. Zwei Gitarren, ein Bass, ein Schlagzeug und zwei Stimmen, gepaart mit Leidenschaft und Spielfreude auf der Bühne, mehr braucht es nicht, um die Musikwelt akustisch auf den Kopf zu stellen.
Mon Mari et moi macht am Sonntag, 26. April Station beim Kulturfrühstück. Mon mari et moi spielen Chansons und Lieblingslieder aus ihrem neuen Programm. Im Gepäck haben sie deutschsprachige Lieder, die durch wundersame Geschichten zusammengehalten werden. Sie sind oft skurril und wunderlich, manchmal aber auch einfach nur ein kleines Schlupfloch aus dem Alltag. Es gibt viele eigene Songs zu hören, aber auch Titel von Hildegard Knef oder von den Einstürzenden Neubauten.
Die Nacht vor dem Muttertag gehört den Rock-Ladies von Miss Foxy. Am Samstag, 9. Mai rocken die außergewöhnlichen Frauen den Bahnhof. Mit Frontfrau und Ausnahmesängerin Steffi Bär in ihrer Mitte performen sie eigene Interpretationen vom modernen Pop bis zum Rock’n Roll Klassiker. Sie überzeugen mit ihrem Können am Instrument und ihrem natürlichen Auftreten.
Die erste Jahreshälfte 2020 beschließt der schwäbische Comedian Link Michel. „Zickige Böcke“ lautet der Titel seines neuen Programms, mit dem der Michel noch einmal eine Schippe drauflegt. Dabei geht es unter anderem darum, dass Männer einfach anders zicken. Selbstredend kommen aber auch ein paar bockige Zicken vor. Es darf also von Herzen über beide Geschlechter gelacht werden. „Zickige Böcke“ sind zwei Stunden nagelneue und energiegeladene Geschichten aus dem Alltag.
Tickets sind an der Abend- bzw. Tageskassen sowie im Vorverkauf bei den bekannten Vorverkaufsstellen in Neuenstein (Blumenhaus Grolig), Hohenloher Zeitung, Buchhandlung Rau und Mobiz in Öhringen, Ticket Brückbauer, Künzelsauer Reisebüro in Künzelsau, Touristinformation und Haller Tagblatt in Schwäbisch Hall erhätlich sowie online unter www.reservix.
 
Rainer Gaukel, Kulturausschuss

 

<< ZURÜCK ZU AKTUELLES